News
Wettkampf
Timbersportclub
Fotos
Reglemente
Einzelwettkampf
Teamwettkampf
Log Rolling
Holzsport Show
Kontakt
Links

Einzelwettkampf

1. Hinderniszielsägen ( über Wasserbecken )

Der Wettkämpfer muss über einen Stamm laufen und nach der Markierung die Motorsäge starten. Anschliessend wird eine Scheibe geschnitten. Der zulässige Schnittbereich wird vom Schiedsrichter markiert.  Die Scheibe muss vollständig sein. Der Sportler muss die  Säge noch vor der Markierung deponieren und zum Start zurückgehen. Wenn er herunterfällt muss er vor der letzten Markierung wieder aufsteigen, sonst hat es eine Disqualifikation zur Folge!

  • Höhe ab Boden: 1.5 m
  • Wassertiefe ca. 1.40 m
  • Durchmesser: 20-25 cm
  • Stammlänge: 12 m

2. Underhand Chop

Der Holzblock wird liegend mit der Axt durchgeschrotet. Dabei steht der Sportler auf dem Holzblock. Die Zeit wird gestoppt, wenn der Block vollständig durchtrennt ist.

  • Durchmesser: 32 cm
  • Holzart: Weichholz

3. Scheibenstapeln

Die Motorsäge steht ausgeschaltet am Boden. Beim Startkommando hat der Wettkämpfer beide Hände auf dem Holzblock. Nach der Startfreigabe ist die Säge zu starten und 15 Scheiben zu stapeln. Der Holzblock ist angebunden. Stellt der Wettkämpfer die Motorsäge auf den Boden, wird die Zeit gestoppt.

  • Durchmesser: 32 cm
  • Länge: ca. 1 m

4. Kletterbaum

Beim Start hat der Sportler einen Fuss am Boden. Nach der Startfreigabe klettert der Sportler 15 m hoch, betätigt eine Glocke. Sobald diese erklingt wird die Zeit gestoppt. Sicherungsseile sind am Baum angebracht. 

5. Single Buck

Mit einer etwa 2-Meter-Handsäge wird eine Holzscheibe von einem horizontal befestigten Block abgesägt (Durchmesser 46 cm). Bei dieser Disziplin sind der Rhythmus und die Dynamik des Sportlers entscheidend. Um die Gleitfähigkeit der Säge zu erhöhen, darf diese mit einem Ölgemisch besprüht werden. Weitergehend darf von einem Helfer ein Keil zwischen die Holzscheibe und den Holzblock getrieben werden.  

  • Durchmesser:   46 cm
  • Holzart: Weymouthsföhre

6. Springboard

Wie bei Stihl-Timbersports ( 2 Bretter hoch )

 7. Hot-Saw

Hot-Saw ist die letzte Disziplin des Tages. Vor der Hot-Saw-Disziplin wird eine Zwischenrangliste erstellt und nur die besten 20 des Tages treten zu dieser Disziplin an.

Innerhalb von 15 cm sind 3 vollständige Scheiben abzusägen. Fehlende Scheiben dürfen im Bereich der 15 cm Begrenzung nachgesägt werden.
Das Zeitfenster zum Warm-Up wird vom Veranstalter vor Ort ausgerufen. Während dieser Zeit hat jeder Sportler sein Warm-Up zu absolvieren.
Ausserhalb dieser Zeit darf die Hot-Sow nicht gestartet werden.
Ablauf: 1.Schnitt von oben nach unten, 2.Schnitt von unten nach oben, 3. Schnitt von oben nach unten.
Hotsaw ist die letzte Disziplin. Die Sportler werden nach einem fixen Ablaufplan vom Platzspeaker aufgerufen zum Ausführen der Disziplin

  • Anzahl Scheiben:   3
  • Durchmesser 46 cm
  • Warm-Up:    45 Sek.

Hot-Saw ist die letzte Disziplin des Tages. Davor wird eine Zwischenrangliste erstellt und nur die besten 20-Teilnehmer dürfen zu dieser Disziplin antreten.